Prüfungsablauf Stufe 3

Vor dem Grundlagenseminar und den Verfahrensseminaren ist es erforderlich zumindest die entsprechenden Praktischen Prüfungen in der Stufe 2 abzulegen. Die Qualifizierungsprüfungen in der Stufe 3 setzen sich aus mehreren Theorieteilen zusammen, die alle positiv abgeschlossen werden müssen.
Für die Kurse und die anschließenden Qualifizierungsprüfungen ist ein Taschenrechner erforderlich. Mobiltelefone dürfen dazu nicht verwendet werden.

Prüfung der Grundlagenkenntnisse:

25 Fragen: Kenntnisse aus der Werkstoffkunde und Verfahrenstechnologie
20 Fragen: Qualifizierungs- und Zertifizierungssystem der Zertifizierungsstelle
60 Fragen aus mindestens 4 Verfahren (eingeschlossen RT oder UT)

Prüfungen in den Hauptverfahren:

30 Fragen: Stufe 3 Kenntnisse für das angewendete Prüfverfahren
35 Fragen: Anwendung des Verfahrens inkl. Regelwerke
20 Fragen zu einer Musterspezifikation
Erstellung einer Verfahrensanweisung für das angewendete Prüfverfahren